Toggle
Login:

Home

imc - marketing & consult gmbh

Social Media Marketing

Facebook, Facebook Places, Twitter, Google+ und Geomarketing. Als Agentur hat man neue, spannende Aufgaben.

Das Internet war schon immer sehr dynamisch. Heute geht allerdings alles noch schneller und in verschiedene Richtungen, daher werden an Werbeagenturen andere Anforderungen gestellt als noch vor 6 oder 12 Monaten. Für Internet, Print und Außenwerbung war es schon immer wichtig, dass der Kunde auf das jeweilige Medium aufmerksam wird. Hier ging es dann immer wieder um die Auffindbarkeit der Homepage, die prominente Platzierung von Anzeigen und Plakaten. Über diese Medien und Werbeformen wurde aber nicht direkt mit dem Kunden kommuniziert, es wurde eher erwartet, dass der Kunde reagiert. Mit dialogfähigen Medien wie Facebook, Google, Bewertungsportalen und anderen hat sich die Kommunikation mit Kunden ganz anders entwickelt.

Zunehmend sprechen Kunden miteinander, empfehlen Unternehmen und treffen erst dann Kaufentscheidungen.

  • Für Unternehmen hat das zur Folge, dass heute direkt und zeitnah mit dem Kunden kommuniziert werden muss. Die neuen Kunden setzten eine direkte Kommunikation voraus und wollen von Unternehmen wahrgenommen werden.
  • Für Agenturen bedeutet dies, völlig neue Konzepte und individuelle Redaktionspläne zu erstellen und darüber hinaus die Unternehmen bei der direkten Kundenkommunikation zu unterstützen.

Das wohl spannendste Thema ist die Verknüpfung von digitalen und analogen Medien. Richtig eingesetzt und mit Auswertung der Informationen, die Kunden bereit sind, den Unternehmen zu geben, kann sehr zielgerichtet der Kunde erreicht werden.

Wir freuen uns auf die Zukunft mit den neuen Aufgaben, hier in der Metropolregion Rhein-Neckar zwischen Mannheim, Karlsruhe und Heilbronn, aber natürlich auch in Deutschland.

0 Comments

Comments RSS

Leave a comment

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>