Toggle
Login:

Home

imc - marketing & consult gmbh

Google Analytics den Datenschutzbestimmungen entsprechend einsetzen

Kundeninformation

Das Thema Google Analytics hat eine positive Wendung genommen. Die deutsche Datenschutzbehörde und das Team von Google Analytics sind sich einig. Nach dem Streitthema der Rück- verfolgbaren IP-Adressen kam man zu einem gemeinsamen Entschluss.

Kurz zu den IP-Adressen

Google spricht von einem IP-Masken Code. Im Normalfall besteht eine IP- Adresse aus 12 Nummern. Über diese IP-Adresse ist eine Rückverfolgung einzelner Accounts von Internetzugängen möglich.

Zukünftig wird Google die letzten drei Ziffern einer IP-Adresse löschen. Den Kunden wird ein neuer erweiterter Trackingcode in ihrem Analytics Account bereitgestellt, den sie auf die Homepage implementieren. Dieser Code gewährleistet den Nutzern, dass die IP-Adresse nach der Übertragung, noch vor der Speicherung, um die letzten drei Ziffern der IP-Adresse verkürzt wird. Dadurch wird eine Rückverfolgung zu einzelnen Accounts erschwert, das kann sich evtl. auch auf die regionalen Auswertungen in Analytics auswirken.

Nach Einigung von Google Inc. und der deutschen Datenschutzbehörde wurde dementsprechend eine neue Datenschutzerklärung vom Institut für IT-Recht verfasst. Diese beinhaltet nach wie vor auch Widerspruchsmöglichkeiten gegen die Datenerhebung durch Google Analytics. Der Widerspruch wird in Form eines Browser Add-on angeboten. Nutzer die keine Daten mehr an Analytics übertragen wollen, sind gezwungen, dieses Add-On in Ihrem Browser zu installieren.

Der Vertrag über die Auftragsverarbeitung ist mit der deutschen Datenschutzbehörde abgestimmt. Der Webseiten- Betreiber (Verantwortlicher aus dem Impressum) gilt als Auftraggeber, der Google die Verarbeitung von den Daten erlaubt. Google ist lediglich Erfüllungsgehilfe. Google ist nicht verantwortlich für den Umgang mit Google Analytics, sondern ausschließlich der Webseiten-Betreiber.

Sie als Betreiber sind nun in der Pflicht, Ihre Webseite zu aktualisieren. 5 Schritte sind notwendig um Google Analytics datenschutzkonform einzusetzen.

  1. Den Google Analytics Trackingcode ergänzen
  2. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics bereitstellen
  3. Widerspruchsmöglichkeit- Deaktivierung von Google Analytics ermöglichen
  4. Vertrag zur Auftragsdatenverwaltung mit Google abschließen
  5. Altdaten von Google Analytics löschen

Bei Schwierigkeiten und Problemen sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne.

0 Comments

Comments RSS

Leave a comment

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>